Das perfekte Bewerbungsfoto

DAS PERFEKTE BEWERBUNGSFOTO

Alles auf dem Bewerbungsfoto liefert dem Personalverantwortlichen Informationen über Sie. Ihre Kleidung, Frisur und Ihr Blick in die Kamera sind ebenso wichtig wie der gewählte Hintergrund und die Ausleuchtung im Fotostudio.

Zum Gelingen Ihres perfekten Bewerbungsfotos können Sie selbst sehr viel beitragen. Deshalb habe ich für Sie in diesem Leitfaden einige wichtige Punkte zusammengefasst.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihren zukünftigen Bewerbungen - und viel Spaß beim nächsten Fotoshooting.

KLEIDUNG, FRISUR & BRILLE

KLEIDUNG

Generell gilt: vermeiden Sie Muster und grelle Farben! In einfarbigen ungemusterten Oberteilen kommen Sie, als Persönlichkeit, am besten zur Geltung. Das Auge des Betrachters wird dabei unmittelbar auf Ihr Gesicht und Ihre Ausstrahlung gelenkt - und das ist es, was ein tolles Bewerbungsfoto ausmacht.

Auf Managementebene kommen Sie an der obligatorischen Bluse mit Blazer beziehungsweise an Hemd, Krawatte und Sakko nicht vorbei. Blazer und Sakko müssen nicht zwangsläufig konservativ sein. Durch die Wahl des Schnittes können Sie den Kleidungsstil wesentlich beeinflussen, und jenen wählen, der am Besten zu Ihrem Typ passt. Sie können auch gerne ein weiteres Outfit zum Shooting mitnehmen; dann haben Sie später eine größere Auswahl an Bildern.

Weiters achten Sie bitte auf einen guten Sitz der Kleidung. Die zu eng sitzende Bluse und das weite Sakko sollte zu Hause bleiben – auch wenn Ihnen die Farbe noch so gut steht. Zum Schluss sollten Sie Blusen und Hemden auf etwaige Falten kontrollieren, und gegebenenfalls noch einmal das Bügeleisen aufwärmen. Prüfen Sie Ihre Kleidung bitte auch auf abstehende Fäden, Wollfusseln und dergleichen.

TIPP

Informieren Sie sich über den Dresscode der Branche, und kleiden Sie sich entsprechend der angestrebten Position.

Einfarbige Stoffe in gedeckten Farben

FRISUR

Auf Ihrem Bewerbungsfoto wollen Sie sich perfekt präsentieren. Das Haar und dessen Sitz ist neben der passenden Kleidung entscheidend für das Gelingen eines aussagekräftigen Bewerbungsfotos. Vereinbaren Sie deshalb einen Termin bei Ihrem Friseur; am besten für unmittelbar vor dem Fototermin. Lassen Sie die Haare nachschneiden und eventuell nachfärben, aber vermeiden Sie einen neuen, ungewohnten Haarschnitt. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Frisur erst einige Tage nach dem Friseur bestens sitzt, dann lassen Sie etwas Zeit zwischen den beiden Terminen.

TIPP

Keine Experimente bei der Frisur! Die Haare gepflegt und ordentlich.

Keine Experimente bei Form und Haarfarbe

BRILLE

Für das Bewerbungsfoto empfehle ich Brillenträgern die Brille aufzusetzen. Falls Sie Ihre Brille nicht ständig tragen, können Sie gerne selbst entscheiden wie Sie sich präsentieren möchten: mit oder ohne Brille. Achten Sie jedoch bitte beim Bewerbungsgespräch darauf, die gleiche Wahl zu treffen wie auf dem Foto.

TIPP

Für Bewerbungsfoto und Bewerbungsgespräch treffen Sie bitte die gleiche Entscheidung.

Mit oder ohne Brille

Ihr perfektes Bewerbungsfoto - nur ein kurzes Telefonat entfernt.

Rufen Sie gleich an

0732 / 777 333

SPEZIELL FÜR BEWERBERINNEN

KLEIDUNG FRAUEN

Achten Sie unbedingt auf den Ausschnitt: zu weit, zu tief, zu hoch – hierbei kann einiges schief gehen. Kurzarm oder gar ärmellose Kleidung bitte nicht; auch nicht für Berufe, bei denen eine legere Kleidung erlaubt ist.

TIPP

Besonders auf den Ausschnitt achten.

LANGE HAARE

Viele Kundinnen stellen sich die Frage, wie langes Haar wohl am besten getragen werden soll: ob hinter den Schultern, zum Zopf gebunden oder aufgesteckt. Grundsätzlich gilt: zusammengebundenes Haar lässt Sie eher sachlich und führungsstark wirken, offenes Haar wirkt dagegen meist femininer.

Sie können während des Fototermins Ihre Frisur auch gerne variieren, und später, bei der Fotoauswahl, entscheiden, welcher Stil am besten für Ihre Bewerbung passt.

TIPP

Beachten Sie auch bei der Frisur wie Sie auf den Personalentscheider wirken möchten.

SCHMUCK UND SCHMINKE

Das Bewerbungsfoto soll Ihre Persönlichkeit hervorheben. Alles was davon ablenkt gehört nicht auf das Foto: wie zum Beispiel übertriebener Schmuck und zu viel Schminke.

TIPP

So viel wie notwendig, so wenig wie möglich.

Haare bei der Bewerbung offen Haare bei der Bewerbung hinter den Schultern Haare bei der Bewerbung gebunden Nicht zu viel Schminke

SPEZIELL FÜR BEWERBER

KLEIDUNG MÄNNER

Bitte nur Langarmhemden tragen! Achten Sie besonders auch auf die Länge Ihrer Krawatte. Für eine schöne Optik endet die Krawatte in der Mitte des Gürtels – also nicht zu lange und nicht zu kurz binden.

TIPP

Auf das Bewerbungsfoto kommt nur ein Langarmhemd.

Immer auf die Krawattenlänge achten

BART ODER KEIN BART

Für die meisten Berufe ist ein Bart – egal in welcher Länge – kein Ausschlusskriterium; selbstverständlich muss er gepflegt sein. In manchen konservativeren Branchen ist ein Bart jedoch eher unerwünscht. Für eine solche Bewerbung sind Sie glatt rasiert immer besser beraten.

TIPP

Glatt rasiert bewirbt es sich leichter.

SCHMUCK

Schmuck ist auf Bewerbungsfotos für Männer tabu! Außer dem Ehering sollten Sie nicht mehr als eine schicke Uhr tragen – und gegebenenfalls Manschettenknöpfe.

TIPP

Schmuck ist tabu.

Besser ohne Bart bewerben.

Ihr perfektes Bewerbungsfoto - nur ein kurzes Telefonat entfernt.

Rufen Sie gleich an

0732 / 777 333

IM FOTOSTUDIO

DER BLICK

Ihr Bewerbungsfoto soll Sympathie und Kompetenz ausstrahlen. Blicken Sie daher entspannt und freundlich direkt in die Kamera.

TIPP

Schauen Sie zuerst von der Kamera weg, bewegen Sie kräftig all Ihre Gesichtsmuskeln, um danach wieder in die Kamera zu blicken und zu lächeln. Schon hat die Fotografin Ihren unverkrampften natürlichen Gesichtsausdruck abgelichtet.

SCHWARZ-WEISS ODER FARBE

In vielen kreativen Branchen, aber auch in traditionell konservativen, wie bei Rechtsanwaltskanzleien, Banken und Versicherungen, kommen Schwarz-Weiß–Porträts sehr gut an. Ich fotografiere alles in Farbe, um die Fotos erst in einem zweiten Arbeitsschritt in Schwarz–Weiß–Fotos umzuwandeln. Sie können also nach dem Shooting noch entscheiden, ob ein Schwarz–Weiß–Foto oder Farbfoto für Ihre Bewerbung besser geeignet ist.

TIPP

Schwarz-Weiß Bilder wirken eleganter und ausdrucksstärker.

Schwarz/Weiß oder Farbe

DIE FOTOGRAFIN

Prima, diesen Punkt können Sie schon abhaken – Sie haben mich gefunden.

TIPP

Suchen Sie eine kompetente Fotografin, die reichlich Erfahrung mit Bewerbungsfotos hat!

Fotografin Ulli Engleder

Ihr KOSTENLOSES persönliches Exemplar

Downloaden Sie das 8-seitige PDF "Das perfekte Bewerbungsfoto". Sie können den Leitfaden ausdrucken und später jederzeit in Ruhe durchsehen.

Das perfekte Bewerbungsfoto
Einleitung
Kleidung, Frisur und Brille
Brile
Speziell für Bewerberinnen
Speziell für Bewerber
Im Fotostudio
Impressum

Jetzt kostenlos downloaden

Ihr perfektes Bewerbungsfoto - nur ein kurzes Telefonat entfernt.

Rufen Sie gleich an

0732 / 777 333

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×